ASTA Development GmbH auf der CeBIT in Halle 6, Block B20, Stand 226


Projektmanagementsysteme Meridian Project Pack sowie POWERPROJECT teamplan

gnesisWorld

Karlsruhe, 20. Januar 2002. Auf der CeBIT präsentiert die Karlsruher ASTA DEVELOPMENT GmbH die Projektmanagementsysteme Meridian Project Pack sowie POWERPROJECT teamplan. Zielgruppen sind Bauunternehmen, Generalübernehmer, Architektur- und Ingenieurbüros sowie Bauabteilungen großer Konzerne.

MERIDIAN PROJECT PACK begleitet und verfolgt den Bauprozess von der Planung über die Vergabe bis zur Ausführung in allen organisatorischen Aspekten. Prolog Manager dokumentiert nicht nur alle Prozesse, sondern unterstützt den Informationsaustausch, die Entscheidungsfindung und ermöglicht ein effektives Kosten- und Dokumentenmanagement.

Prolog Manager unterstützt den Planungsprozess, überwacht die Kosten, organisiert die Ausschreibung, erleichtert die Kommunikation und archiviert alle Informationen zum Bauprojekt, damit die Anwender in allen Projektphasen über alle Daten den Überblick behalten. Ein Projektkalender mit Verwaltung aller Projekttermine ist nun im System integriert und die Rechnungsprüfung erfolgt gemäß deutscher Vorgabe. Sämtliche Berichte können als PDF- und XML-Datei exportiert werden. Das ergänzende WEB Interface Prolog Website verbindet ein Projektteam mit dem anderen und mit den Informationen, Bildern und Dokumenten der Datenbank, die benötigt werden. Baupläne, Baustellenphotos, Terminpläne und über 400 Berichte können mit dem Internet Browser abgerufen und kommentiert werden. Aufgabenlisten, Informationsanfragen, Besprechungsprotokolle und Baustellenberichte bearbeitet der Anwender online.

Basierend auf einer Microsoft SQL-Server 7.0 Datenbank Plattform, liefert die Software eine stabile, zuverlässige Systemumgebung, die auf die speziellen Bedürfnisse der Anwender hin zugeschnitten werden kann. Das System wurde für die aktuellen 32-Bit Windows-Betriebssysteme 2000 sowie für 95/98 und Windows NT 4.0 freigegeben und benötigt einen mit 266 MHz getakteten Pentium. Die Anforderungen für den Server sind Windows 2000 oder NT mit IIS 4 oder höher. Eine Schnittstelle zum Projektmanagementsystem POWERPROJECT, welches im deutschsprachigen Raum 12.000 installiert ist, runden die Funktionalitäten der Version 6.1 ab.

Das als Client-Server-Lösung konzipierte Programm POWERPROJECT teamplan arbeitet auf Basis vernetzter Balkendiagramme und bietet einen offenen Datenübergang zu anderen Programmen. Die Projekte werden auf dem Server zentral verwaltet und jeder Benutzer hat seine eigene Sicht auf die Daten und erhält, sofern er das gleiche Teilprojekt aktuell bearbeitet, sofort die Aktualisierung am Bildschirm und muss nicht warten, bis der andere die Daten speichert. Der Zugang auf den Server erfolgt entweder über Intranet oder bei externen Projektbeteiligten auch über Internet, so dass geringe Übermittlungskosten anfallen.

Der Gesamtterminplan des Projektes kann beim Auftraggeber oder Projektmanager auf einem Server installiert werden. Alle Beteiligten, Planer und Ausführende, können diese Daten sichten und direkt bearbeiten. Somit entfällt das ständige manuelle Einpflegen. Müssen größere Projektteile überarbeitet werden, können diese aus dem Server ausgelagert, lokal weiter bearbeitet und nach Abschluss der Arbeiten wieder eingelagert werden. Eine zweistufige Ressourceneinsatzplanung ermöglicht eine optimale Personalauslastung. Das Berichtswesen zeigt auf, wie der Betrieb kurz-, mittel- und langfristig ausgelastet ist. Freie Kapazitäten werden aufgezeigt und können verplant werden oder geben das Signal für neu zu beschaffende Aufträge.






Kontakt für Interessenten

Internet: www.astadev.de
Fon: 0721/ 95 25-0
Email: info@astade.de



Zurück